Aktuelles ..... Aktivitäten ..... Presse ..... Club ..... Förderverein ..... Spenden ..... Datenschutzerklärung ..... Impressum



Tag des Buches 2019





Beim diesjährigen Vorlesewettbewerb am Freitagnachmittag, 20. September 2019,
traten wieder zwölf Viertklässler der Monheimer Grundschulen an. Sie alle hatten
sich bereits als Klassensieger ihrer Schulen bewiesen und folgten der traditions-
reichen Einladung des Lions-Fördervereins Monheim am Rhein – Alte Freiheit - e. V.
ins Ulla-Hahn-Haus. Hier zeigten die fünf Jungen und sieben Mädchen in ihren
vorbereiteten Texten, wie ausdrucksstark sie vortragen konnten. Anschließend
lasen sie noch einen fremden Text vor. Die Entscheidung fiel der vierköpfigen
Jury nicht leicht, hatten doch alle Kinder ihre Stärken. Aber dann standen die drei
Gewinner dieses Tages fest:

1. Preis: Ilayda Bulat (Winrich-von-Kniprode-Schule),
2. Preis: Raphael Richter (Astrid-Lindgren-Schule),
3. Preis: Paula Donath (Lottenschule).

Als Belohnung winkten ihnen attraktive Preise. Der Lions-Förderverein Monheim
am Rhein - Alte Freiheit - e. V., der diesen Tag des Buches bereits seit 2007 mit
viel Freude durchführt, stiftete für jeden der drei Gewinner einen Büchergutschein
für die Schulbücherei. Linda Rossbach von der Bücherstube Rossbach spendierte
je ein nagelneues Buch für die Gewinner. Und für die Erstplatzierte gab es noch
einen Sonderpreis, den Julia Gerhard vom Ulla-Hahn-Haus überreichte. Die ganze
Klasse der Siegerin ist zu einer Lesung der Kinderbuchautorin Ute Wegmann ins
Ulla-Hahn-Haus eingeladen. Aber auch die anderen Vorleser gingen nicht leer
aus und erhielten kleine Trostpreise und eine Urkunde.

Am selben Abend fand im Ulla-Hahn-Haus ein weiterer Wettbewerb statt. Bereits
zum vierten Mal folgten Jugendliche der Lions-Einladung, sich im Poetry-Slam zu
messen und bewerten zu lassen. Sogar Werner, ein „älteres Semester“, meldete
sich spontan an diesem Abend als Teilnehmer. Die Moderatorin Christine
Brinkmann vom Zakk in Düsseldorf wies schon zu Beginn daraufhin, dass die
Bewertung dieses „Dichterwettstreits“ nie gerecht ist und immer nur die
Tagesform der Poeten und auch der spontan ausgewählten Jury widerspiegelt.
Dennoch waren sich am Ende alle einig, dass an diesem Abend Lena Riemer
des Langenfelder Konrad-Adenauer-Gymnasiums die verdiente Siegerin war.
Dr. Bernd Stephan als Lionsclubpräsident überreichte ihr den Siegerpreis
– einen Büchergutschein für die Poetin. Und Siegfried Bast wusste, dass
Slammer immer ein leeres Notizbuch fürs Schreiben benötigen. Dieses spendierte
er als Anerkennung im Namen des Ulla-Hahn-Hauses.